Getreide

Brote & Teige Brioche Burger Buns

Selbstgemachte Hamburgerbrötchen auch Brioche Buns genannt

Amerikaner lieben ihre Burgerbrötchen, die sogenannten Buns, schön weich und fluffig. Besonders gut schmecken die selbstgemachten Buns, wenn man sie kurz vor dem Belegen halbiert und die Innenseiten etwas anröstet, so weichen sie auch nicht zu schnell auf.

Zutaten

500g Weizenmehl Typ 405
1TL Salz
110ml Wassser
110ml Milch
½ Würfel Hefe
2EL Brauner Zucker
75g Butter
1 Ei

Zum Bestreichen

1 Eigelb
4EL Wasser

Topping nach belieben

  1. Weizenmehl in eine Schüssel sieben und mit dem Salz vermischen.
  2. Wasser, Milch, Butter und Zucker in einem kleinen Topf leicht erwärmen. Solange rühren, bis der Zucker aufgelöst ist und die Butter geschmolzen ist.
  3. Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. Hefe in die noch lauwarme Mischung einbröseln und glattrühren.
  5. Hefemasse mit dem Ei zum Mehl in die Schüssel geben und 10 Min zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  6. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig 30 Min gehen lassen.
  7. Nun den Teig nochmals kurz kneten und in 8 Portionen aufteilen.
  8. Teigrohlinge zu einer Kugel formen und mit den Handflächen leicht flachdrücken. Mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  9. Mit Frischhaltefolie abdecken und nochmals 60 Min gehen lassen.
  10. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  11. 1 Eigelb mit 4EL Wasser verquirlen und die Buns-Rohlinge damit bestreichen. Nach belieben mit Topping bestreuen.
  12. Brötchen im vorgeheizten Backofen 10 Min goldbraun backen.

Als Topping für die Buns kann man Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, groben Pfeffer oder Meersalz verwenden – worauf ihr gerade Lust habt.

Tipp
Wer seine Buns so richtig knautschig mag sollte die noch leicht warmen Buns über Nacht in einer Plastiktüte aufbewahren.

Kommentare

2 Kommentare zu “Brioche Burger Buns

  • Steffie sagt:

    Herzlich Willkommen in der Blogger Welt mein Schatz. Freu mich total, dass du jetzt auch online bist und deine Leidenschaft mit uns allen teilst. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem Blog.
    Möge die Grillkohle immer schön glühen bzw. das Gas nie leer gehen, das Grillgut stets schön saftig sein und du nie Spaß und Freude am Genießen verlieren!
    Liebe dich
    Steffie

  • Marc sagt:

    Das ist lieb von dir mein Schatz, freue mich auch riesig. Mal schauen, vielleicht steuerst du ja einmal ein gegrilltes Dessert bei 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.